StartseiteFAQAnmeldenLogin

 

Teilen | .
 

 Das 20. Jahrhundert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nox
Admin
avatar


BeitragThema: Das 20. Jahrhundert   Mi März 28 2018, 03:46

Bei allem was ihr tut, plant, oder überlegt ... denkt bitte unbedingt daran, dass wir uns im Jahre 1926 befinden und dementsprechend gehandelt werden muss.

Doch keine Angst, da die magische Bevölkerung selbst noch zu Harry´s Zeit beinahe mittelalterlich gelebt hat, sollte man innerhalb der Plays keine allzu großen Veränderungen bemerken.

Um euch zumindest eine kleine Hilfestellung zu bieten sind weiter unten einige wenige, typische Beispiele aufgeführt. Solltet ihr unsicher sein, fragt einfach Mr. Google um Rat. Was die HP Welt betrifft, führt selbstverständlich kein Weg am Harry Potter Wiki vorbei. 
Kleiner Hinweis: oftmals lassen sich auf den englischen Seiten ein paar mehr Infos finden.

http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Hauptseite
http://de.harrypotter.wikia.com/wiki/Harry-Potter-Lexikon:Hauptseite
http://harrypotter.wikia.com/wiki/Main_Page

Denkt bitte vor allem auch bei der Wahl eures Charas und dergleichen daran, dass viele der uns bekannten Persönlichkeiten, bzw Hexen sowie Magier etc, im 20. Jahrhundert noch gar nicht gelebt haben. Frees, wie auch ausgedachte Mitglieder nennenswerter HP Familien genehmigen wir, solange das Ganze gut durchdacht ist, Sinn ergibt, und es keine Auswirkungen auf die eigentliche Geschichte hat.
Bezogen auf sogenannte Hauptcharaktere darf jedoch nichts verändert werden. Bedeutet beispielsweise: Ein Albus Dumbledore hat laut Bücher keine Kinder, und dies bleibt auch so. Cousinen usw wären mit passender Story wiederum eventuell möglich, da deren Existenz für gewöhnlich keine ungewollten Veränderungen herbei führen würde.


Hier die erwähnten Beispiele:

Bis in die 1920er-Jahre entstanden in den Großstädten Kinopaläste, die den Theatern und Opernhäusern nachempfunden waren. 1926 kam der erste abendfüllende Spielfilm mit Ton zur Aufführung. Innerhalb von nur wenigen Jahren rüsteten die Kinos von Stummfilm auf Tonfilm um.

Als Flapper wurden bei den Muggeln moderne, junge Frauen bezeichnet, die sich gegen traditionelle gesellschaftliche Normen setzten. Sie trugen kurze Röcke und ihr Haar als Pagenkopf (Bob Cut), suchten sich Arbeit außerhalb des Haushalts, fuhren Auto, rauchten, besuchten Jazz Clubs, waren sportlich und sexuell aktiv etc.

Das Radioprogramm der BBC startete 1922.

Hochphase der englischen Krimiliteratur.

In den 1920er Jahren sollte der britische Bergbau privatisiert werden. Es kam zum Streik der Bergarbeiter, der sich 1926 zum Generalstreik ausdehnte. Nach dessen Ende wurde ein Streikverbot erlassen, dass die Gewerkschaften stark schwächte.

Die Bevölkerungszahl Londons stieg zu Beginn des 20. Jahrhunderts weiterhin an, wenn auch weitaus weniger stark als in den vorangegangenen Jahrzehnten. Die Verkehrsinfrastruktur wurde weiter ausgebaut; so elektrifizierte man den größten Teil des Eisenbahn- und des U-Bahn-Netzes, es entstanden zahlreiche neue Straßenbahnlinien.

Die bekannten roten Telefonzellen existieren seit 1924



Wer es sich leisten kann, besucht die glamourösen Tanzpaläste, Revuen und Jazz-Lokale.

Industrie und Wissenschaft gelingen sensationelle Fortschritte.

Innerhalb der Großstädte versteht man es ausschweifend zu leben – Revuetheater, Cabarets und Tanzlokale, in denen beispielsweise in paillettenbesetzten, glamourösen Outfits ausgelassen Swing getanzt wird. Ein exzentrisches Flair samt Federboas, Strumpfhaltern und Zigarettenspitzen. Getrunken wird natürlich Absinth, das damalige Modegetränk, welches authentisch mit karamellisiertem Zucker und Wasser serviert wird.
Nach oben Nach unten
 

Das 20. Jahrhundert

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Betrete den Pfad :: B :: Hintergrundwissen-